Update! Ein großer Schritt zur Verkehrsentlastung und zu nachhaltiger Mobilität für Pfaffenhofen | Gastbeitrag

02/08/2018

Ein Grundrecht auf Parken gibt es nicht: Wie andere Städte mit öffentlichen Stellflächen in der Innenstadt umgehen

01/31/2018

Pkw, Bus, Radfahrer im Flächenvergleich

01/28/2018

1/6
Please reload

Aktuelle Beiträge:
Keinen Beitrag mehr verpassen!

Ein Grundrecht auf Parken gibt es nicht: Wie andere Städte mit öffentlichen Stellflächen in der Innenstadt umgehen

31.01.2018

Die Methoden sind sehr unterschiedlich: Die Gebührenpalette in den vier Städten reicht von 50 Cent bis zu zwei Euro die Stunde. In Konstanz und Radolfzell wird das Prinzip der autofreien Altstadt umgesetzt beziehungsweise angestrebt.
 

Pfaffenhofen vor der Hauptplatzumgestaltung 

 

Nichts erbost den Menschen offenbar so sehr und so schnell wie die Veränderung der Parkgewohnheiten...
 

Hier den Artikel weiterlesen.

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Wir sind die Stimme für nachhaltige Mobilität in Pfaffenhofen. Wir arbeiten für Alternativen zum individuellen KFZ-Verkehr, einen familien- und kinderfreundlichen ÖPNV, sowie mehr Aufenthaltsqualität auf öffentlichen Plätzen.

Über uns.
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon

© 2017 - Impressum und Datenschutz
IG Mobilitätswende
Pfaffenhofen an der Ilm

Die Stimme für nachhaltige Mobilität in Pfaffenhofen

Das Leitbild der „autogerechten Stadt“, das in den ersten Dekaden der Nachkriegszeit städtebauliches Ideal war, stellte das Auto in den Mittelpunkt eines erstrebenswerten Lebensmodells. Dieser Ansatz ist aber nicht mehr zeitgemäß. Heute stehen ökologische und soziale Aspekte im Mittelpunkt. Unser Ziel: Eine Mobilitätskultur nach dem Motto
„entschleunigt, leise und klimafreundlich“.

  • Facebook - Grey Circle